Besser studieren

Initiative "Blue Engineer"

 

Logo der Projektwerkstatt Blue EngineerSie wissen, was sie später mal nicht werden wollen: Fachidioten, die isoliert vor sich hin tüfteln und über die Folgen ihrer Arbeit für Menschen und Umwelt nicht nachdenken. Ingenieurstudierende an der Technischen Universität Berlin treffen sich seit Herbst 2009 mit Studenten anderer Fachrichtungen in einer Projekt-Werkstatt. Ihr zeitgeistiger Name: „Blue Engineer“. Mehr lesen

 

 

Wirtschaftskrise

Task-Force Krisenintervention

 

Die IG Metall hat eine zentrale „Task-Force Krisenintervention“ eingerichtet, um Betriebsräte aus kleinen und mittleren Unternehmen zu unterstützen, wenn ihre Betriebe in Not geraten sind und sie deshalb zum Beispiel mit dem Arbeitgeber über einen Beitrag der Beschäftigten verhandeln sollen.  Mehr lesen

 

 

Forschung & Entwicklung

Betriebsräte-Netzwerk fordert Debatte über staatliche Forschungsgelder

 

Staatlich geförderte Forschung findet nicht nur an Universitäten statt, sondern auch in privaten Unternehmen. Ob diese Forschung immer dem Allgemeinwohl zu Gute kommt, ist allerdings fraglich. Nun fordern Betriebsräte der forschenden Unternehmen eine breite öffentliche Debatte über die Verwendung dieser Gelder. Mehr lesen


Fachkräftemangel

IG Metall fordert bessere Arbeitsbedingungen und mehr Ausbildung

 

Seit Jahren beschwören Arbeitgeber den Mangel an Ingenieuren und prophezeien drastische Umsatzeinbußen, weil ihnen die Fachkräfte fehlen. In einigen Regionen und für einige Berufe zeichnet sich diese Entwicklung auch schon ab. Da Klagen allerdings nicht weiter hilft, schlägt die IG Metall nun einen Katalog von zehn Maßnahmen gegen den Mangel vor. Mehr lesen


IG Metall-Seminare

Weiterbildung lohnt sich

 

Unser Job ist die (gute) Arbeit! Deshalb bieten wir auch 2012 ein vielfältiges Bildungsangebot für interessierte Beschäftigte, Fachexperten, Betriebsräte und Studierende der ITK- und Engineering-Branche. Neulinge und erfahrene Fachleute nutzen unsere Seminare zum Erfahrungsaustausch. Mehr lesen


Engineering-Tagung 2010

IG Metall fordert ökologischen und sozial tragfähigen Strukturwandel

 

Die IG Metall fordert eine aktive Industriepolitik, einen nachhaltigen, sozial tragfähigen und ökologischen Strukturwandel. Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschaften als wichtige Akteure in diesen Prozessen benötigten deshalb mehr Mitbestimmung. Das betonten Gewerkschaftsvertreter und Betriebsräte vor rund 300 Ingenieuren auf der zweiten Engineering-Tagung von IG Metall und Hans-Böckler-Stiftung bei Mercedes-Benz in Sindelfingen. Mehr lesen

 

 

Atomkraft

IG Metall: "Atomenergie hat keine Zukunft"

 

Die IG Metall setzt auf eine Energieversorgung ohne Atomkraft. Anlässlich der Katastrophe in Fukushima fordert die Bundesregierung in einer aktuellen Stellungnahme dazu auf, die im vergangenen Jahr beschlossene Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken zurückzunehmen und den Atomkonsens, den die damalige rot-grüne Bundesregierung mit den Energiekonzernen im Jahr 2000 vereinbart hatte, wieder zur Grundlage für einen geplanten Ausstieg aus der Atomenergie (bis 2020) zu machen. Außerdem fordert sie das sofortige Abschalten der ältesten Atomkraftwerke (u.a. Neckarwestheim 1 und Biblis A und B) sowie unmittelbar einen einen Energiemix ohne Atomkraft anzustreben; Atomenergie werde als mittelfristige Brückentechnologie nicht benötigt.  Mehr lesen

 

 

Innovation durch Mitbestimmung

Blockheizkraftwerke sichern Arbeit

 

Im Keller des Volkswagen-Werks in Salzgitter springen Motoren an, brummen und surren und schalten sich nach 15 Minuten automatisch wieder ab. Nicht weiter erstaunlich, in einem Motorenwerk. Doch es geht nicht um Autos: zehn Prototypen eines Blockheizkraftwerks absolvieren hier ihre Testläufe und simulieren den Betrieb in einem Mehrfamilienhaus. Ende 2010 sollen sie in Serienproduktion gehen. Das erfolgreiche Ende einer mehr als zehnjährigen Überzeugungsarbeit des Betriebsrats und der IG Metall. Mehr lesen

 

 

Interview

Nicht Arbeitsplätze sondern Kilowattstunden wegrationalisieren

 

Die weltweite Ressourcenproduktivität lässt sich um 75 bis 80 Prozent steigern. Das ist die Kernthese des Buches „Faktor Fünf – Die Formel für nachhaltiges Wirtschaften“ des Umweltexperten Ernst Ulrich von Weizsäcker. Die Schnittstelle, der Informationsdienst der IG Metall für Studierende hat anlässlich der Engineering-Tagung von Hans-Böckler-Stiftung und IG Metall am 23. und 24.9.2010 ein Interview mit dem Autor geführt. Über GreenTech als Jobmotor und die Aufgaben der Gewerkschaften beim Umbau der Industrie. Mehr lesen

 

 

IG Metall

Engineering-Tagung bei Airbus in Hamburg

 

„Die Stärke der deutschen Industrie liegt zweifellos in
hochqualifizierter Forschung und Entwicklung und deren Umsetzung in
qualifizierter Facharbeit. Darum beneiden uns im Übrigen ausländische
Beobachter. Der Schlüssel für diese technologischen Stärken sind gut
ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure und hochqualifizierten
Facharbeiterinnen und Facharbeiter“, sagte Berthold Huber, der Erste
Vorsitzende der IG Metall, am 23. Juni 2009 auf der Engineering-Tagung von
Hans-Böckler-Stiftung und IG Metall bei Airbus in Hamburg. Mehr lesen