Aktionstag am 24. September

Betriebsräte gegen Missbrauch von Werkverträgen

 

Mit einem Aktionstag am kommenden Donnerstag, 24. September, wird die IG Metall an zahlreichen Standorten der Autoindustrie gegen den Missbrauch Missbrauch von Werkverträgen Druck machen. IG Metall-Betriebsräte haben die Bundesregierung aufgerufen, die im Koalitionsvertrag angekündigten Gesetze dazu konsequent umzusetzen. Mehr lesen


Serviceleistungen

Mehr für Mitglieder: Die ISIC-Card

 

Neuer Vorteil für IG Metall-Mitglieder: Sie bekommen jetzt die ISIC-Card kostenfrei, die International Student Identity Card mit Zugang zu exklusiven Vergünstigungen. Mehr lesen


Beiträge und Dokumente

Neue Zeiten, neue Fragen: 20. Angestelltenkonferenz der IG Metall

 

Hier finden Sie Beiträge und Dokumente zur 20. Angestelltenkonferenz in Willingen zum Download. Mehr lesen

 

Entgeltgruppen in der Metall- und Elektroindustrie

IG Metall-Tarife für Ingenieure 2015

 

Was verdienen Ingenieure in der Metall- und Elektroindustrie? Antwort geben unsere Faltblätter mit Beispielrechnungen für die unterschiedlichen Entgeltgruppen 2015. Zusätzlich bieten sie weitere Fakten aus dem internationalen Forschungsprojekt LohnSpiegel des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut in der Hans-Böckler-Stiftung. Wichtigstes Ergebnis: Tarife zahlen sich aus - Ingenieure in Unternehmen, die nach Tarif bezahlen, verdienen durchschnittlich fast 22 Prozent mehr. Mehr lesen


Betriebsräte-Umfrage 2015

Werkverträge verdrängen immer mehr Stammarbeitsplätze

 

Werkverträge werden in den Unternehmen zum neuen Standard und untergraben damit die bisherigen tariflichen Regeln - so fasst Christiane Benner geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, die Ergebnisse der neuesten Betriebsräte-Umfrage der IG Metall zusammen. 4.000 Betriebsratsvorsitzende haben sich diesmal daran beteiligt. Am 24. September wird die an nahezu allen Standorten der deutschen Automobilhersteller mit Kundgebungen und sichtbaren Aktionen Druck machen in Sachen Werkverträge. Mehr lesen


Linktipp

Cradle to Cradle

 

Seit 2012 gibt es den Cradle to Cradle e.V., der die Idee der biologischen und technischen Kreisläufe in der Gesellschaft verbreiten möchte. Nachhaltiges Produzieren soll selbstverständlich werden. Rund 300 Aktive engagieren sich mittlerweile bundesweit in 20 Regionalgruppen. Sie tragen die Ideen von Cradle to Cradle in Schulen, Universitäten und Unternehmen.
Website des Vereins: http://c2c-ev.de/ Mehr lesen

 

 

Demonstrationen

Bosch-Mitarbeiter gegen Verkaufspläne

 

Über 2.000 Bosch-Mitarbeiter protestierten am 2. Juli 2015 vor dem Bosch-Hauptsitz in Gerlingen gegen die Entscheidung der Geschäftsführung, einen Partner oder Käufer für den Geschäftsbereich Starter Motors and Generators (SG) zu suchen. Unter ihnen waren mehr als 1.000 Beschäftigte aus den in Deutschland vor allem betroffenen Standorten Hildesheim und Schwieberdingen. Aus allen deutschen Bosch-Standorten wurden Delegationen auf die Kundgebung entsendet. Auch Beschäftigte der Mercedes-Benz-Werke Sindelfingen und Untertürkheim waren anwesend. Mehr lesen

 

 

WSI-Lohnspiegel

Mitmachen bei der Online-Einkommens-Datenerhebung

 

Sie können durch Ihre Teilnahme und das Ausfüllen des Online-Fragebogens zur Verbesserung des Projektes LohnSpiegel beitragen. Mehr lesen


WSI-Lohnspiegel-Analyse der Einkommens- und Arbeitsbedingungen

Ingenieure, IT-Experten und Techniker in Leiharbeit und Fremdfirmeneinsatz

 

Die vorliegende Auswertung von Einkommensdaten für Ingenieure, IT-Experten und Techniker bezieht sich auf 28.594 Datensätze, die im Rahmen des Projektes LohnSpiegel erhoben wurden. Mehr lesen


Stress-Bürometer: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz aufspüren

"Der Stress wird immer größer"

 

Permanenter Leistungsdruck, ständige Erreichbarkeit: Bei Volkswagen in Braunschweig hat der Betriebsrat durch eine detaillierte Befragung die Stressquellen im Büro aufgespürt - und zieht Konsequenzen. Ein Interview mit Mathias Möreke, dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden von VW Braunschweig. Mehr lesen