Highlight-Film der Engineering- und IT-Tagung 2015

 

Eindrücke, Stimmungen, Themen der Tagung, zusammengefasst in Bild und Ton Mehr lesen


Highlight-Film der Engineering- und IT-Tagung 2015

Die digitale Arbeitswelt gestalten

Infos und Dokumente zur 6. Engineering und IT-Tagung

 

Auf der 6. Engineering und IT-Tagung hat sich die IG Metall umfassend mit den Folgen der Digitalisierung der Arbeitswelt auseinandergesetzt. 400 Beschäftige aus über 150 Unternehmen, aus IT, Forschung und Entwicklung und viele Studierende diskutierten intensiv und formulierten ihre Leitlinien für gute digitale Arbeit. Mehr lesen


Demonstrationen

Bosch-Mitarbeiter gegen Verkaufspläne

 

Über 2.000 Bosch-Mitarbeiter protestierten am 2. Juli 2015 vor dem Bosch-Hauptsitz in Gerlingen gegen die Entscheidung der Geschäftsführung, einen Partner oder Käufer für den Geschäftsbereich Starter Motors and Generators (SG) zu suchen. Unter ihnen waren mehr als 1.000 Beschäftigte aus den in Deutschland vor allem betroffenen Standorten Hildesheim und Schwieberdingen. Aus allen deutschen Bosch-Standorten wurden Delegationen auf die Kundgebung entsendet. Auch Beschäftigte der Mercedes-Benz-Werke Sindelfingen und Untertürkheim waren anwesend. Mehr lesen

 

 

Bildungsangebote / Seminare

IG Metall-Bildungsprogramm 2015: Seminarangebote für ITK-Beschäftigte

 

Mit speziellen Seminarangeboten für Angestellte, ITK-Beschäftigte und Beschäftigte im Engineering will die IG Metall auch 2015 betriebliche Aktivitäten von Betriebsräten, gewerkschaftlichen Vertrauensleuten und interessierten Kolleginnen und Kollegen in der Branche unterstützen. Hier erhalten sie Informationen, fachliches Knowhow und organisatorische Kompetenzen, um Themen vor Ort anzupacken. Die Seminare finden in unterschiedlichen Bildungsstätten der IG Metall statt und werden von kompetenten Referentinnen und Referenten geleitet. Mehr lesen

 

 

In eigener Sache

"Wie retten wir die Welt?" bittet zur Diskussion

 

Von der Mobilität bis zur Plastiktüte: Alles soll heute nachhaltiger werden. Aber können Elektroautos und Biokunststoffe die Welt retten - oder müssen wir einsehen, dass sich unser Wohlstand nur auf Kosten der Natur, nachfolgender Generationen und ärmerer Länder erwirtschaften lässt? Welche Strategien zukunftsfähig sind, will die Task Force Junge Ingenieure mit Studenten, Berufseinsteigern und Experten diskutieren: Schließlich entscheiden sich viele Menschen für eine technisches Studium, um Lösungen für eine bessere Zukunft zu finden. Mehr lesen


Demokratie und Mitbestimmung

Betriebsrätepreis 2011 für Airbus-Engineering-Forum

 

Die Betriebsräte von Airbus Operations GmbH in Hamburg haben am 20. September 2011 den Betriebsrätepreis in Gold der Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" (Bund Verlag) erhalten - für ihr Engineering-Forum, mit dem sie Beschäftigte aus Forschung und Entwicklung in die Interessenvertretung einbinden. Mehr lesen


Beiträge und Dokumente

Neue Zeiten, neue Fragen: 20. Angestelltenkonferenz der IG Metall

 

Hier finden Sie Beiträge und Dokumente zur 20. Angestelltenkonferenz in Willingen zum Download. Mehr lesen

 

DGB-Index Gute Arbeit

Sonderreport technische Experten

 

Ingenieur/innen und technische Expert/innen beurteilen ihre Arbeitsbedingungen erheblich besser als andere Beschäftigte. Mit 62 Punkten liegt ihr Index vier Punkte über dem gesamtdeutschen Wert (58). Dennoch besteht großer Verbesserungsbedarf, denn der Wert vom 62 Punkten besagt, dass die Arbeitsbedingungen nur vereinzelt als belastend, aber als relativ entwicklungsarm beschrieben werden. Das ist das Ergebnis einer Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit (2007-2009), die die IG Metall zusammen mit der IG BCE in Auftrag gegeben hat.  Mehr lesen

 

 

Atomkraft

IG Metall: "Atomenergie hat keine Zukunft"

 

Die IG Metall setzt auf eine Energieversorgung ohne Atomkraft. Anlässlich der Katastrophe in Fukushima fordert die Bundesregierung in einer aktuellen Stellungnahme dazu auf, die im vergangenen Jahr beschlossene Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken zurückzunehmen und den Atomkonsens, den die damalige rot-grüne Bundesregierung mit den Energiekonzernen im Jahr 2000 vereinbart hatte, wieder zur Grundlage für einen geplanten Ausstieg aus der Atomenergie (bis 2020) zu machen. Außerdem fordert sie das sofortige Abschalten der ältesten Atomkraftwerke (u.a. Neckarwestheim 1 und Biblis A und B) sowie unmittelbar einen einen Energiemix ohne Atomkraft anzustreben; Atomenergie werde als mittelfristige Brückentechnologie nicht benötigt.  Mehr lesen