Interview

Nicht Arbeitsplätze sondern Kilowattstunden wegrationalisieren

 

Die weltweite Ressourcenproduktivität lässt sich um 75 bis 80 Prozent steigern. Das ist die Kernthese des Buches „Faktor Fünf – Die Formel für nachhaltiges Wirtschaften“ des Umweltexperten Ernst Ulrich von Weizsäcker. Die Schnittstelle, der Informationsdienst der IG Metall für Studierende hat anlässlich der Engineering-Tagung von Hans-Böckler-Stiftung und IG Metall am 23. und 24.9.2010 ein Interview mit dem Autor geführt. Über GreenTech als Jobmotor und die Aufgaben der Gewerkschaften beim Umbau der Industrie. Mehr lesen

 

 

Innovation durch Mitbestimmung

Blockheizkraftwerke sichern Arbeit

 

Im Keller des Volkswagen-Werks in Salzgitter springen Motoren an, brummen und surren und schalten sich nach 15 Minuten automatisch wieder ab. Nicht weiter erstaunlich, in einem Motorenwerk. Doch es geht nicht um Autos: zehn Prototypen eines Blockheizkraftwerks absolvieren hier ihre Testläufe und simulieren den Betrieb in einem Mehrfamilienhaus. Ende 2010 sollen sie in Serienproduktion gehen. Das erfolgreiche Ende einer mehr als zehnjährigen Überzeugungsarbeit des Betriebsrats und der IG Metall. Mehr lesen

 

 

Rationalisierungswelle in den Büros

IG Metall berät und unterstützt Betriebsräte

 

Seit geraumer Zeit werden die Arbeitsplätze von Industriearbeitern durch die Einführung „Ganzheitlicher Produktionssysteme“ (GPS) grundlegend umgestaltet. Das Ziel: schnellere, billigere Abläufe, weniger Fehler. Nun schwappt dieser Trend in die Büros, mal unter dem Begriff GPS, mal unter dem Begriff Lean Office.

In der Regel geht es darum
- Such- und Wartezeiten (Dokumente, Rückfragen etc.) zu verringern
- Verfahren zu beschleunigen
- Doppelarbeiten zu vermeiden
- Neue Abläufe einzuführen und Abläufe zu standardisieren
- Kennzahlen einzuführen Mehr lesen

 

 

Ausbildung und Beruf

IG Metall kritisiert Engineering Card des VDI

 

Die IG Metall hat ein Positionspapier herausgegeben, das sich kritisch mit der Initiative des VDI befasst, eine "Engineering Card", eine Art Berufsausweis für Ingenieure, einzuführen. Mehr lesen

 

 

Wirtschaftskrise

Task-Force Krisenintervention

 

Die IG Metall hat eine zentrale „Task-Force Krisenintervention“ eingerichtet, um Betriebsräte aus kleinen und mittleren Unternehmen zu unterstützen, wenn ihre Betriebe in Not geraten sind und sie deshalb zum Beispiel mit dem Arbeitgeber über einen Beitrag der Beschäftigten verhandeln sollen.  Mehr lesen

 

 

Firmeninsolvenz, Kurzarbeit, Kündigung

Informationsbroschüren

 

Die IG Metall setzt sich in der Krise nach Kräften dafür ein, Entlassungen zu verhindern und das Knowhow in den Betrieben und ihre Zukunfts- und Innovationsfähigkeit zu erhalten.
Den Unternehmen steht – dank den Tarifverträgen der IG Metall und ihrem politischen Einfluss - ein wirksamer Instrumentenkoffer für Beschäftigungssicherung zur Verfügung, um Entlassungen zu vermeiden: Mehr lesen

 

 

Arbeitskreis Forschung und Entwicklung der IG Metall

"Mehr Freiraum für Innovationen"

 

In vielen Unternehmen geht es nur noch um Renditeziele und Bilanzkennzahlen. Viele gute Ideen oder Forschungsansätze werden nie umgesetzt, weil sie nur langfristig Gewinn abwerfen. Das wirke sich fatal auf die Innovationsfähigkeit der Unternehmen aus, kritisiert der Arbeitskreis Forschung und Entwicklung der IG Metall in seinem Thesenpapier zur Situation der Beschäftigten in Forschung und Entwicklung. Mehr lesen

 

 

Gehaltsverhandlung

Richtig vorbereiten

 

Ratgeberliteratur und Seminarangebote zum Thema Gehaltsverhandlung gibt es wie Sand am Meer. Aber was ist wirklich dran an ihren Empfehlungen? Sind sie ausreichend empirisch belegt? Mehr lesen