Unterschriftenaktion der IG Metall

Studiengebühren abschaffen

 

Studiengebühren tragen dazu bei, aus finanziellen Gründen kein Studium aufzunehmen, sie sind unsozial und fördern den Fachkräftemangel – deshalb engagiert sich die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt mit einer Unterschriftenaktion und öffentlichen Aufrufen für eine Abschaffung des Bezahlstudiums. Zusätzliche Forderungen sind eine ausreichende finanzielle Ausstattung der Hochschulen durch Landesmittel, sinnvolle akademische Berufsbilder, freien Zugang zum Master-Studium sowie offene und demokratische Hochschulen. Mehr lesen


Information der IG Metall für Studium und Beruf

Die Schnittstelle

 

In ihrer 11. Ausgabe zum Wintersemester 2011/12 bietet die Schnittstelle wieder aktuelle Informationen für Studierende und Berufseinsteiger vom Hochschulinformationsbüro der IG Metall. Mehr lesen


Interview

Nicht Arbeitsplätze sondern Kilowattstunden wegrationalisieren

 

Die weltweite Ressourcenproduktivität lässt sich um 75 bis 80 Prozent steigern. Das ist die Kernthese des Buches „Faktor Fünf – Die Formel für nachhaltiges Wirtschaften“ des Umweltexperten Ernst Ulrich von Weizsäcker. Die Schnittstelle, der Informationsdienst der IG Metall für Studierende hat anlässlich der Engineering-Tagung von Hans-Böckler-Stiftung und IG Metall am 23. und 24.9.2010 ein Interview mit dem Autor geführt. Über GreenTech als Jobmotor und die Aufgaben der Gewerkschaften beim Umbau der Industrie. Mehr lesen

 

 

Ausbildung und Beruf

IG Metall kritisiert Engineering Card des VDI

 

Die IG Metall hat ein Positionspapier herausgegeben, das sich kritisch mit der Initiative des VDI befasst, eine "Engineering Card", eine Art Berufsausweis für Ingenieure, einzuführen. Mehr lesen

 

 

Besser studieren

Initiative "Blue Engineer"

 

Logo der Projektwerkstatt Blue EngineerSie wissen, was sie später mal nicht werden wollen: Fachidioten, die isoliert vor sich hin tüfteln und über die Folgen ihrer Arbeit für Menschen und Umwelt nicht nachdenken. Ingenieurstudierende an der Technischen Universität Berlin treffen sich seit Herbst 2009 mit Studenten anderer Fachrichtungen in einer Projekt-Werkstatt. Ihr zeitgeistiger Name: „Blue Engineer“. Mehr lesen